Landessynodale gewählt

Bei der Wahl zur Landessynode wurden in dem das Dekanat Altdorf betreffenden Stimmkreis gewählt:

Angela Reither (Oberferrieden)
Pfarrer Dr. Daniel Wanke (Erlangen)
Dekan Dr. Jügen Körnlein (Nürnberg) und Dekan Friedrich Schuster (Langenzenn)

Gottes Segen für die Gewählten!

Kandidierende vorgestellt

Im Rahmen der Dekanatssynode wurden die Kandidierenden für die Landessynode vorgestellt. Anstelle von einzelnen Statements beantworteten sie  Fragen zu aktuellen kirchenpolitischen Themen. Am 2. Advent sind dann die stimmberechtigten Mitglieder aller Kirchenvorstände in der Bayerischen Landeskirche aufgerufen, die Mitglieder der Landessynode zu wählen.

Frauenbeauftragte verabschiedet

Nach langen verdienstvollen Jahren als Frauenbeauftragte des Dekanats wurden Ilse Strothotte, Ruth Wever und Lilo Lamprecht (v.l.n.r.) von Angela Reither, Mitglied des Präsidiums der Dekanatssynode, mit herzlichem Dank verabschiedet.

Die Milliarden der Kirche

Auch die Bayerische Landeskirche hat jetzt ihre Finanzen offengelegt. Sie verfügt über ein Vermögen von 3 Milliarden Euro. Das klingt nach einer immens hohen Summe. Allerdings stehen dieser Summe 3,1 Milliarden Euro an Zahlungsverpflichtungen gegenüber.

Alles nachzulesen auf der Internetseite der Landeskirche. Hier erfährt man dann auch noch weitere Wahrheiten über staatliche Zuschüsse und Staatsleistungen. (Bildnachweis: Gerd Altmann / pixelio)

30 Jahre Gemeindezentrum Brunn

Die Kirchengemeinde Leinburg feierte am 27. Oktober das dreißigjährige Bestehen ihres Gemeindezentrums in Brunn. 1983 wurde das Haus im Nürnberger Stadtteil, der zur Kirchengemeinde Leinburg gehört, eingeweiht. Seit dieser Zeit werden dort evangelische und katholische Gottesdienste gefeiert.

Vom Geld der Kirche

Vom Geld der Kirche - so lautet der Titel des 1. Dossiers der Evangelischen Kirche in Deutschland. Angesichts der momentanen Aufregung um die immensen Kosten für das katholische Diözesanzentrum in Limburg verhilft die Darstellung zu einem sachlichen Einblick in die Finanzen der Evangelischen Kirche und den Sinn und das Wesen der Kirchensteuer.

Unbedingt lesenswert für alle, die die derzeitige Diskussion nicht kritiklos verfolgen wollen.  EKD-Dossier "Vom Geld der Kirche"

Pfarrer Ulrich Kleinhempel vertritt in Rasch

In einem festlichen Gottesdienst wurde Pfarrer Ullrich Kleinhempel in seinen vertretungsweisen Dienst der Pfarrstelle in Rasch eingeführt. Er ist dort mit 50 % Dienstumfang eingesetzt. Die andere Hälfte leistet er als Religionslehrer in Fürth.

Bei seinem Einführungsgottesdienst überraschte Kleinhempel durch das Tragen einer syrischen Stola. Sie ist Ausdruck seiner Verbundenheit mit den orthodoxen Kirchen.

Bericht in der Heimatzeitung Der Bote vom 11. Oktober 2013

Seiten

Subscribe to Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern RSS