Der Dekanatsausschuss

Der Dekanatsausschuss ist ein demokratisch gewähltes und durch Berufungen von Fachkräften (Beauftragten) ergänztes Gremium. Er führt die Geschäfte des Dekanatsbezirks und vertritt das Dekanat juristisch.

Der Dekanatsausschuss koordiniert und plant die kirchliche Arbeit im Dekanatsbezirk. Insbesondere die Stellenplanung und das Haushaltswesen obliegen dem Dekanatsausschuss. Er setzt zum Beispiel die Landesstellenplanung vor Ort um und verwaltet das Vermögen des Dekanatsbezirks.

Dekanatsausschuss bei der Arbeit

Der Dekanatsausschuss ist der Dekanatssynode gegenüber zur Information und zu Rechenschaftsberichten verpflichtet. Er beruft auch die Sitzungen der Dekanatssynode ein.

Dem Dekanatsausschuss gehören als stimmberechtigte Mitglieder an: Dekan Jörg Breu, Diakon Volker Deeg, Pfarrer Volker Dörrich, Werner Freder, Regine Klein, Anita Kral-Bielefeldt, Andreas Kasperowitsch, Pfarrerin Ursula Kronenberg, Diakon Walter Pfeufer, Angela Reither, Pfarrerin Christiane Schlenk, Pfarrerin Barbara Thie, Pfarrer Bernhard Winkler.
Als ständige Gäste: Dekanatskantorin Almut Beyschlag, Diakonin Sheryl Geitner, Diakon Andreas Helldörfer, Dekanatsjugendreferent Benedikt Vogt.

Den Vorsitz führt der Dekan. Die beiden gewählten Mitglieder des Präsidiums der Dekanatssynode gehören dem Dekanatsausschuss grundsätzlich an, ebenso die stellvertretende Dekanin / der stellvertretende Dekan.

Präsidium Dekanatssynode

v.l.n.r.: Stv. Dekanin Christiane Schlenk, Dekan Jörg Breu, Angela Reither, Walter Pfeufer